Meldungen und Termine

 

Am 14.06.2019 ist in Diepholz Fridays for Future !!
Start ist 11.30 Uhr am Schulzentrum Diepholz,
Abschluss um ca. 12.20 Uhr auf dem Marktplatz.
Weitere Informationen und Inhalte findet ihr auf dem Flyer:

Fridays for Future Flyer-Demo


 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemeldung der GRÜNEN BARNSTORF               6.5.19

c/o Reinhold Bömer

Erste Barnstorfer Mitfahrbank erfolgreich eröffnet.

„Regen war angekündigt, aber bei uns schien die Sonne“, so Ulrike Westermann von der Gaststätte Hibbelers in Rechtern, vor der die Barnstorfer Grünen die erste Mitfahrbank in Eigenregie aufgestellt haben.

„Diese Bank soll ein Anschub für ein ganzes Mitfahrprojekt werden“, so Klaus Schmelz, der grüne Ratsherr. Am Mittwoch, den 8.5. 2019 ist das Thema auf der Tagesordnung der Ausschusssitzung im Rathaus.

Schon am 3. 5. 2017 hat der Samtgemeindeausschuss bereits beschlossen, dass die Gemeinde die Mobilität im ländlichen Raum verbessern will. „Der Antrag der Grünen für die Einrichtung der Mitfahrbänke ist schon vom 24. 4. 2017“, so Schmelz, „aber bislang hat es noch keine Umsetzung gegeben“.

Mit dieser einfachen Aktion wollen die Grünen den Prozess beschleunigen und haben Bank und Schild selber gespendet. Elke Oelmann konnte denn auch 35 Motivierte begrüßen, die am 5.5. zu Fuß oder mit dem Rad zur Bankeröffnung kamen.  Als „Frühlingstour nach Europa“ hatten die Grünen für die Teilnahme geworben und freuten sich, dass so viele Menschen der Aufforderung gefolgt sind und drei Stunden die verschiedenen Beiträge mit sehr aktiven Diskussionen begleitet haben.

Die Besucherinnen und Besucher nahmen das Thema „Mitfahrbank“ interessiert auf und wünschten sich weitere Bänke in anderen Ortsteilen wie Walsen, Donstorf, Drentwede, Neu-Eydelstedt etc. Die Aufstellung sollte auf jeden Fall, mit den Bewohnerinnen und Bewohnern abgestimmt werden, so die Grünen.

Das Ganze macht nach Einschätzung der Grünen auch nur Sinn, wenn es durch ein Konzept hinterlegt ist, das Hin- und Rückfahrten organsiert. Ein bis zwei zentrale Punkte im Ortskern sollten das ermöglichen. Wenn die Sperrung im Ortskern im Sommer aufgehoben wird, ist der richtige Zeitpunkt, diese einzurichten, so meinen die Grünen.

Dass am 4. und 5. Mai schon die ersten Autofahrer anhielten, um Menschen, die auf der Bank saßen, mitzunehmen, werten sie als ein gutes Zeichen für die Akzeptanz des Projektes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


„Kommt lasst uns das neue Europa bauen“

„Kommt lasst uns das neue Europa bauen“, so das Motto des Kulturbeitrags von Peter Henze am 5. Mai um 11.00 in bei Hibbelers in Rechtern.

Die Grünen aus Barnstorf laden zu einer „Frühlingstour nach Europa“ ein. Von 11.00 bis 13.30 sind Interessierte zum Kulturprogramm, Klönen und leckeren Häppchen eingeladen. Peter Henze, ein Künstler aus der Nachbarschaft nennt sein Programm „Europa mit freundlich-zorniger Kritik und Ermutigung!“

Herzlich willkommen.


PRESSEMELDUNG der GRÜNEN 23.04.19

Eröffnung der ersten Barnstorfer Mitfahrbank am 5.5. um 12.30 in Rechtern

„Ich fahr mit“, so ist das Motto der ersten Barnstorfer Mitfahrbank. Sie wird am Sonntag, den 5.5. 2019 um 12.30 in Rechtern bei der Gaststätte Hibbelers (Rechtern 6) aufgestellt.

„Mitfahrbänke in allen Gemeindeteilen aufzustellen, ist uns ein Anliegen, dass wir schon seit längerer Zeit verfolgen“ so Ratsherr Klaus Schmelz. Er hat mit Elke Oelmann, Kirsten Kettler und Yehia Hussen schon vor Monaten einen Antrag gestellt, dass die Samtgemeinde an geeigneten Stellen Mitfahrbänke aufstellt. Mitfahrbänke sind mittlerweile eine bundesweite Praxis, so die Grünen.

Es gibt gute Erfahrungen damit, dass Menschen, die kein Auto haben oder das eigene Auto meiden wollen, so mobil bleiben. Um sich den Alltag zu erleichtern, fährt Klaus Schmelz fort, haben Kommunen in der Eifel, in Nordhessen oder in der Lüneburger Heide Mobilitätskonzepte entwickelt. Vieles beruht auf dem Prinzip „teilen und  einander helfen“.

Alternative Konzepte wie Mitfahrbänke finden in Deutschland immer mehr Anhänger. Vorstellbar wären solche Bänke im Flecken Barnstorf und in den umliegenden Mitgliedsgemeinden. Die Bänke sollen an öffentlichen Plätzen stehen und einsehbar sein.

Die Grünen betonen, dass diese Idee keine Konkurrenz für Taxis ist, sondern eine notwendige Ergänzung.

Die erste Bank soll der Startschuss dazu sein, damit sich die Ausschüsse und der Rat mit der Umsetzung des Projektes bald befassen. Die Einrichtung einer Haltestelle und die Bänke sind nur mit geringen Kosten verbunden, so die Grünen. Die Samtgemeinde kann diese zudem aus dem Leader-Programm der EU- finanzieren.

„Autofahrer*innen brauchen für die private, nicht gewerbliche, Mitnahme übrigens keine zusätzliche Versicherung, so konnten die Grünen recherchieren. Die normale Haftpflichtversicherung deckt mögliche Schäden ab.

Wer bei der Eröffnung der Bank dabei sein möchte und mehr über die Umsetzung in den anderen Ortsteilen überlegen möchte, ist herzlich eingeladen, schon ab 11.00 Uhr mit dem Rad, dem Kanu oder Pferd, zu Fuß oder mit dem Elektroauto zu kommen.

Von 11.00 bis 13.30 laden die Grüne zu einer Frühlingstour zu Hibbelers (Rechtern 6) ein. Es gibt kostenlos Erfrischungsgetränke, leckere Häppchen, Klönen und Kultur.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Energiewende

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Cross Culture


PRESSEMELDUNG 19.8.18

Seit dem Jahr 2000 sind mehr als 30000 Menschen auf ihrer Flucht im Mittelmeer ertrunken. Der Juli 2018 ist der tödlichste Monat seit Beginn der Aufzeichnungen darüber.

Warum das so ist?

Seit November 2014 gibt es seitens der EU kein Militärschiff mehr, das Seenotrettung als primären Auftrag hat. Zudem wurde die zivile Seenotrettung von politischer Seite immer mehr kriminalisiert bis hin zur Verhinderung des Auslaufens fast aller einsatzbereiter Rettungsschiffe und startklarer Aufklärungsflugzeuge. Rettungsschiffe, die dennoch in Seenot geratene Menschen an Bord nehmen konnten, mussten unter unmenschlichen Bedingungen tagelang darauf warten einen sicheren Hafen zu finden.  Und die Besatzungen müssen damit rechnen, dass sie und ihr Schiff in diesem „sicheren“ Hafen festgesetzt und damit an weiterer Rettungsarbeit gehindert werden.

Und so werden Tag für Tag immer mehr Menschen zum Tod durch Ertrinken verurteilt  – gestern, heute, morgen.

Viele Menschen wollen diese Unmenschlichkeit nicht hinnehmen und haben sich  der internationalen Bewegung „Seebrücke“ angeschlossen, so auch wir. Wir fordern in einem ersten Schritt sichere Fluchtwege und Häfen sowie einen sofortigen Stopp der Behinderung der Seenotrettungim Mittelmeer!

Am Freitag , 24. 8. 2018, um 18 Uhr laden wir zu einer Kundgebung in Twistringen auf dem Zentralplatz ein. Das ist unsere erste Aktion, aber weitere sollen folgen. Kommt und zeigt, dass wir der Unmenschlichkeit des Sterbenlassens etwas entgegensetzen können! Macht mit, zeigt Farbe: Orange!  und erhebt eure Stimme!

Für das Seebrückenteam im Landkreis Diepholz , Erika Schneider


Anträge von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  „Dezentralen Ausbau der Windkraft sichern – Regionalquote im EEG verankern“ und

Mobilitätsforschung neu denken – Experimentierräume für Stadt und Land schaffen“ als PDF-Download


Neues aus dem Kreistag:

Anfragen zu Förderschulen,

Hunteausbau und Glyphosat;

Hunteausbau Antwort, Glyphosat Antwort


 

Liebe Freund*innen,

das Trüumen von der Weltverbesserung hat ein Ende! Jetzt geht’s an die Umsetzung. Ab sofort mischen wir Diepholz so richtig auf. Dafür brauchen wir euch alle. Denn nur gemeinsam können wir den Alteingesessenen mal so richtig Stacheln zeigen. Deshalb gründen wir die Grüne Jugend Diepholz.

Wir laden Dich ganz herzlich zur Gründungsversammlung ein, die am 20.06.2018 von 18:00 Uhr – ca. 20:00 Uhr im CAFE INTERNATIONAL (Bahnhofstraße 16) in Barnstorf stattfindet. Als Gast wird Konstantin Mallach aus dem Landesvorstand der GRÜNEN JUGEND Niedersachsen anwesend sein.

Für Rückfragen steht Jan Scholz zur Verfügung unter jan.c.scholz@gmx.de

Wir freuen uns auf eine tolle Versammlung mit euch!